Jugendverein Ohrange United e.V.

Thüringenderby FC Rot- Weiß Erfurt – FC Carl- Zeiss Jena

André Scheidler, 11.09.2017

Thüringenderby FC Rot- Weiß Erfurt – FC Carl- Zeiss Jena

Die F- Junioren mittendrin statt nur dabei:

Getreu diesem Motto machten sich am 09.09.2017 insgesamt 11 Kinder der aktuellen und auch ehemaligen F-Junioren mit Trainer Max und Fabs, sowie einigen Eltern auf den Weg ins Stadion. Möglich gemacht hatte das Paul`s Mama, die den Kontakt zu RWE hergestellt hatte und die anderen Muttis, die den Vätern „freilauf“ gewährt haben. So kamen wir in Traingsanzügen um 12.15 am Stadion an. Dort hatten wir noch 30 Minuten Zeit, jedoch reichte das um einmal Daniel Brückner zu einem Gruppenbild zu überreden und Jens Möckel ließ es sich auch nicht nehmen, mit uns ein Bild zu machen. Um 12.45 wurden wir dann vom Personal in Empfang genommen, gemeinsam mit den F- Junioren vom SV Empor Walschleben waren wir die Einlaufteams zu diesem Kracher.
Wir wurden durch das Multifunktionsgebäude in die Umkleidekabinen geführt, wo wir Zeit hatten um unsere Trikots anzuziehen. Anschließend haben wir in den Katakomben gewartet, bis die Profis rausgehen und sich warmmachen. Wir konnten mit ihnen abklatschen und einige haben sich auch noch die Zeit genommen, um auf einen unserer Bälle zu unterschreiben. Anschließend sind wir auch rausgegangen um eine Stadionrunde zu drehen. Hier wurde währenddessen ein Interview mit einem Trainer und einem Kind gemacht, welches auf der Stadionleinwand zusehen war. Auf Seiten des JV durften Max und Luca ran. Nach der Stadionrunde wurde per Münzwurf entschieden, mit welcher Mannschaft wir einlaufen. Hier hatte sich entschieden, dass wir mit Jena einlaufen dürfen. Dann sind wir zurück in die Katakomben gegangen und haben auf die Profis gewartet. Anschließend ging es Los: Die Einlaufmusik ertönte, der Schiedsrichter lief vorneweg und wir durften vor 12.499 Zuschauern mit den Profis ins Stadion einlaufen – ein tolles Gefühl! Nach dem schönen Moment wurden wir auf die Tribüne begleitet, wo wir dann den spannenden 1:0 Erfolg der Erfurter mitverfolgt hatten. In Hohenkirchen wieder angekommen erwartete uns ein liebevoll vorbereitetes Buffett der Muttis für uns mit allem, was das F- Juniorenherz benötigt. So ging für uns ein toller Tag zu Ende, den wir so schnell sicher nicht vergessen werden!

Ein großer Dank geht an die Firma Optiper und den FSV 06 Ohratal, die uns beide Vereinsbusse zur Verfügung gestellt hatte. Ein weiteres Dankeschön geht an den Jugendverein, speziell in Person von Torsten Rabitz, der sich um alle Belangen gekümmert hatte und kümmert, die drumherum anfallen. Ein letzter GROßER DANK geht an unsere Eltern, die uns immer unterstützt haben.
Die F- Junioren sagen DANKE.

 

 


Quelle:Max Stein


Zurück